• Mit dem Fahrrad unterwegs auf dem Jakobsweg

    Eindrücke, Etappen & Tipps.

    zum Artikel
  • Buddhabowl

    Hausgemachtes Glück: vegan und lecker.

    zum Artikel
  • Sinnsuche & Generation Y

    Stehenbleiben und reflektieren. Wie willst du gelebt haben?

    zum Artikel
  • 4 Tipps für deine finanzielle Freiheit

    Let’s talk about money!

    zum Artikel
zimtschnecken_header

Wenn ich an Skandinavien denke, schwingt immer ein Gefühl von Gemütlichkeit, Wärme und Zimtduft mit. Die Dänen haben für dieses Gefühl ein eigenes Wort: hygge. Hygge beschreibt die wohlige Stimmung, die man zusammen mit lieben Menschen erlebt während man gemeinsam isst, redet, lacht und sich einfach wohl fühlt. Was dabei nicht fehlen darf? Richtig! Zimtschnecken (Dänisch: Kanelsnegl):   Zutaten: (für 1 Backblech vegane Zimtschnecken) 1 kg Mehl  2 Pck Tockenbackhefe 1 TL Salz 500 ml Sojamilch (oder Nussmilch) 150 g Margarine 100 g Zucker für die Füllung: 100 g Zucker 75 g Margarine 100 g Zucker 1 EL Zimt Sojasahne (oder Nussmilch) zum Bestreichen   Mehl, Hefe, SalzRead More →

olive_tomato_buns_header

Wie herrlich das duftet! Nach reifen Tomaten und Oliven, Toskana und Frühstücksbrötchen. Brötchen selbst zubereiten ist eine wundervolle Aufgabe. Die Zutaten abwiegen, den Teig kneten und ruhen lassen und schließlich die goldbraunen, duftenden Brötchen aus dem Ofen holen. Besonders lecker werden die Frühstücksbrötchen wenn man getrocknete Tomaten und Oliven dazu gibt. Gutes Gelingen und bon appétit!   Zutaten: (für 16 Brötchen) 500 g Weißmehl 1 Pck. Trockenbackhefe 2 EL Zucker 2 EL Olivenöl 1 EL Salz 50 g getrocknete Tomaten 100 g Oliven 230 ml warmes Wasser   Die Oliven und Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Mit den restlichen Zutaten vermischen und auf einer bemehltenRead More →

whitebread_header

Soeben habe ich den fabelhaften Roman Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan zu Ende gelesen. Eine Geschichte über die Bäckerin Polly Waterford, die mit Freund und Papageitaucher Neil in einem zugigen Leuchtturm in Cornwall lebt. Klingt nach einem richtigen Frauenroman, oder? Ist es auch, und zwar ein wunderschöner zum Abtauchen und Träumen. Am Ende des Buches teilt die Autorin Jenny Colgan einige von Polly’s Rezepten. Das „allereinfachste Weißbrot“ musste ich gleich ausprobieren und will es hier mit dir teilen:   Rezept für Polly Waterfords allereinfachstes Weißbrot (aus dem Roman Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan)   Zutaten: 700 g Weißmehl 1 Pck. TrockenbackhefeRead More →

viadelaplata_header

Mit dem Fahrrad von Sevilla nach Santiago de Compostela Hitze, blauer Himmel und vor uns ein kilometerlanger Jakobsweg. Meine Beine brennen. Der Fahrtwind bläst mir entgegen und kühlt den Schweiß auf der Haut. Um mich herum nichts als Felder. Mit jedem Kilometer den ich fahre kann ich mehr abschalten. Der Jakobsweg ist voller Gegensätze und in jeder Hinsicht intensiv. Vor mir erblicke ich die ersten Häuser von Santiago de Compostela. Zivilisation. Kopfsteinpflaster und Gässchen. Dann Cafés, und Hotels. Pilger und Schulkinder die auf dem weg nach Hause sind. Noch wenige Meter und wir erreichen den Platz vor der Kathedrale. Wir setzen uns auf das KopfsteinpflasterRead More →

buddhabowl_vegan_header

Bei Buddha Bowls (oder Rainbow Bowls) isst das Auge gleich mit. Die bunten Schälchen sind eine gesunde und vollwertige Mahlzeit. Vom Konzept her ein bisschen wie Tapas in einer Schale. Die Bowl besteht aus verschiedene Komponenten die in einer Schüssel angerichtet werden. Mit dabei sind glutenfreie Kohlehydrate (z.B. Quinoa oder Hirse), eine Eiweißquelle (z.B. Linsen oder Falafel), allerlei buntes Gemüse (z.B. Süßkartoffeln oder Blumekohl), ein Dip (z.B. Hummus oder Guacamole) und Toppings (z.B. Sesam oder Gojibeeren). Der Name Buddha Bowl soll übrigens von Buddhas rundem Bauch kommen, der sich dank der vielen Köstlichkeiten in die Höhe wölbt.  Hier eines meines Lieblingsrezepte der Rainbow Bowl (für 2 Personen):   Zutaten: 250Read More →

veganer_paprika_aufstrich_header

Im Supermakt und Bioladen gibt es mittlerweile ein Vielzahl an Veggie- und veganen Brotaufstrichen und Dips. Doch wer einen Blick auf die Zutatenliste wirft stellt fest, dass auch diese nicht ganz ohne Konservierungsstoffe bzw. zusätzliche Fette und Süßstoffe auskommen. Dabei ist es so einfach gesunde Aufstriche selbst zuzubereiten. (Prädikat: Fleischesser-approved!) Ich bin immer noch vom folgenden Rezept begeistert: (Rezept von der lieben Hanna ♥)   Zutaten: 1 Tasse Pinienkerne 1 Tasse Cashews 2 Knoblauchzehen 1 rote Paprika 1/4 Tasse Apfelessig (wer es etwas weniger sauer mag nimmt 1/6 Tasse) 1/2 Tasse Zitronensaft (wer es etwas weniger sauer mag nimmt 1/6 Tasse) 3 TL Hefeflocken (aus dem Bioladen)   Alles Zutaten in einemRead More →

nutella_header

Wer auf handelsübliche Schokocremes verzichten will  kann der Schokolust auch anders frönen: Mit diesem rohveganen Schoko Nuss Aufstrich. Garanatiert frei von Zucker und Konservierungsstoffen.  (Rezept von der wunderbaren Hanna ♥)   Zutaten: 80 g Haselnüsse (oder 80 g fertiges Nussmus; dann wird es etwas cremiger) 80 g vorher eingeweichte Datteln 2 EL Kakaopulver 60-80 ml Mandelmilch   Alles Zutaten in einem leistungsstarken Mixer zu einer Creme verarbeiten. Tipp: Schmeckt lecker als Aufstrich oder im Haferflocken-Morgenmüsli. (Ich verwende übrigens den Vitamix. Ist zwar nicht das günstigste Gerät auf dem Markt, jedoch lohnt sich die Investition: Neben Aufstrichen kann man auch Eis, Mandelmilch und natürlich Smoothies zubereiten.)   *** Oder lieberRead More →

wattepads_header

Plastikfrei, bio, nachhaltig, kostensparend und dazu noch selbst gemacht.Ich habe den Versuch gewagt: Statt in Plastik verpackte Shampoos und Körperlotions mache ich meine Pflegeprodukte nun selbst – vom Waschmittel bis zur Sonnencreme. Los geht’s mit kreativ schönen Kosmetikpads. Die ersetzen herkömmlichen Wattepads, die nach einmaliger Benutzung im Mülleimer verschwinden*.   Du brauchst: (für 8 Kosmetikpads) Nähmaschine  Schere Stecknadeln Stoffreste Stift Glas mit ca. 8 cm Durchmesser   Den Stoff auf dem Boden oder einem Tisch auslegen. Das Glas darauf stellen und mit dem Stift den Glas-Umriss nachzeichnen. Dies so oft wiederholen, bis du 16 Kreise auf den Stoff gezeichnet hast. Die Kreise mit der Schere ausschneiden.  Je 2 KreiseRead More →

naturkosmetik_header

Gegen müde Augen hilft – Schlaf. Wenn die Nächste trotzdem mal zu kurz sind, hilft eine Zitronensaft-Öl-Mischung. Zitronensaft hellt die Haut auf und Olivenöl macht sie wunderbar geschmeidig. Conceiler und Zusatzstoffe adieu – her mit den natürlichen Wirkstoffen!*   Du brauchst: Olivenöl Zitronensaft   Olivenöl mit Zitronensaft vermischen. Vor dem Schlafengehen auf Augenringe und dunklen Hautstellen tupfen. Über Nacht einwirken lassen. Die Mischung zeigt erst nach mehrmaligen Anwenden Wirkung, pflegt die Haut aber schon nach dem ersten Auftragen.   *** Noch mehr nachhaltige Kosmetik zum selber machen findest du hier: *** Make-up Entferner natürliche Kosmetikpads   *Die Idee stammt von smarticular.Read More →

makeupentferner_diy_header

Wieso Make-up Entferner kaufen, wenn du stattdessen auch normales Öl verwenden kannst? Oliven- oder Kokosöl löst Make-up und Wimperntusche genauso gut und verleiht der Haut zusätzliche Pflege – ganz ohne Zusatzstoffe.   Du brauchst: Öl (z.B. Oliven- oder Kokosöl) Kosmetikpad      Olivenöl mit einem Kosmetikpad auf die Haut auftragen und das Make-up sanft abwischen. Anschließend nach Wunsch den Ölfilm mit Wasser abspülen.   *** Noch mehr nachhaltige Kosmetik zum selber machen findest du hier: *** Wundermittel gegen Augenringe natürliche KosmetikpadsRead More →