how_to_survive_as_a_vegan_2_header

Die vegane Vorratskammer Kennst du das? Du hast Hunger und stellst fest, dass außer Senf und Marmelade nichts im Haus ist.  Wer dann hungrig einkaufen geht greift häufig zu ungesünderen Lebensmitteln. Deshalb habe ich immer 35 vegane Basis-Lebensmittel als Vorrat zu Hause:  1. Hülsenfrüchte & Getreide Haferflocken (für Müsli oder Overnight-Oats) Reis (z.B. schwarzer Reis, ein wahres Soulfood) Kichererbsen in der Dose (für ein schnelles Hummus) Quinoa, Couscous oder Polenta (als Salat oder Beilage) Mehl (z.B. Urdinkelmehl, Buchweizenmehl oder Quinoamehl für Brownies oder Brot)     2. Trockenobst, Nüsse & Superfoods Mandeln (als Notfall-Snack oder blanchiert für Mandelmilch) Cashewnüsse (als Snack oder für Smoothies) Datteln (als Snack, zum Süßen oder für herzhafte Speisen) Goji-Beeren (für SmoothiesRead More →

abnehmen_header

Die Maschen der Diät Industrie Bikini Body Plan, Low Carb, Size Zero, Stoffwechseldiät, Weight Watchers, Proteinshakes usw. Die Diätenlandschaft blüht seit jeher und wird es immer tun, denn: Diäten funktionieren nicht und deshalb wird es immer „die eine“ neue Diät geben die Erfolg garantiert. Das Problem der meisten Abnehmwilligen ist nicht etwa Unwissenheit über gesunde Ernährung (jeder weiß, dass ein Apfel gesünder ist als eine Tafel Schokolade). Das Problem ist ein Kreislauf aus Ge- und Verboten, aus Frust- und Belohnungsessen der durch Sport- und Ernährungspläne erst richtig in Schwung kommt. Ist ein Diätplan erfolgreich beendet, beginnt der Alltag wieder und der Plan landet in derRead More →

ayurveda_header

Nachhaltig(keit) leben ist mittlerweile keine Modeerscheinung mehr, sondern eine Notwendigkeit. Außerdem entdeckt man dabei tolle grüne Alternativen. Ein weiteres plus: Nachhaltig leben ist kostensparend. Vor ziemlich genau einem Jahr bin ich auf vegane Ernährung umgestiegen. Als ich dann vor ein paar Tagen meine Ausgaben betrachtete, stellte ich fest, dass eine nicht unwesentliche Summe in Haar-, Haut- und Beauty Produkten verschwand. Wieso also nicht den nächsten Schritt wagen? Also verschenkte ich sämtliche Peelings und Cremes für Gesicht und Körper, Haarkuren, Shampoos in Familiengröße, Gesichtswasser und Duschgels. Übrig geblieben sind drei Produkte: Haarseife, Apfelessig und Kokosöl. (Nachtrag: meine Palette hat sich mittlerweile wieder etwas erweitert.)   Haare Haare waschen mit Seife, Apfelessig und SesamölRead More →

wellness_header

Auszeit auf Thailand, eine Safari durch Afrika, endlich ein Städtetrip nach New York. Über soziale Netzwerke, Blogs uns zielgruppengerichtete Werbung werden wir von allen Seiten bespielt, Sehnsüchte und Bedürfnisse geweckt von denen wir gar nicht wussten das wir sie haben. Natürlich ist reisen etwas wundervolles. Aber, wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? Urlaub zu Hause? Aber gerne! Den ganzen Tag die Dinge tun die du immer auf „wenn ich mal wieder Zeit habe“ verschoben hast. Nach Herzenslust ausschlafen, den Nachmittag im Café vertrödeln, über Flohmärkte schlendern und Tourist in der eigenen Heimatstadt sein. Oder neue Kraft bei einem Wellness Urlaub zu Hause schöpfen.   Read More →

buchinger_header

Heilfasten ist eine Art von Nahrungsverzicht mit der wir unserem Körper Gutes zu tun wollen. Der Körper soll gereinigt und entgiftet werden, und mit ihm auch der Geist. Welche Vorteile Heilfasten mit sich bringt und einen Überblick über die verschiedenen Fastenarten findest du hier. Nachdem ich vor einiger Zeit in einem Wellnesshotel für 21 Tage nach Buchinger gefastet habe, habe ich es nun für 7 Tage zu Hause ausprobiert. So gelingt es:   Ein paar Tipps vorab Wer das erste Mal fastet, sollte mit 3 bis 5 Tagen anfangen. Ideal ist es zudem, wenn du dir während des Fastens Urlaub nimmst. So kannst du dich voll undRead More →

zuckerexperiment_header

Stress in der Arbeit und die Gedanken an bevorstehende Veränderungen wollten es so, dass ich die letzten 14 Tage ungesünder als normal lebte und aß. Ich achtete nicht auf Zucker, Fett oder Kohlehydrate. Ich aß nicht um satt zu werden sondern um meinen gestressten Geist zu beruhigen. Nach 2 Wochen fühlte ich mich elend. Doch anstatt die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen und mich von der Situation einlullen zu lassen, betrachtete ich das ganze als Experiment. Man nehme: 2 stressige Wochen Verzicht auf Yoga und Bewegung ungesundes Essen (viele leere Kohlehydrate und zuckerhaltige Lebensmittel) Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse (körperlich sowie mental) = Unzufriedenheit, Unausgeglichenheit und Unwohlsein   14Read More →

3healthyprinciples_header

Den „einen wahren“ gesunden Lebensstil gibt es nicht. Ist für den einen vegane Ernährung das einzig akzeptable, so ist für den anderen die Reduktion auf dreimal Fleisch pro Woche schon ein großer Schritt hin zu einem gesundem Lebensstil. In den letzten Jahren habe ich für mich folgende 3 Anker entdeckt, die mich bei einem gesunden und zufriedenen Lebensstil unterstützen:   1. Yoga und Meditation. Es gibt so viele verschiedene Yogaarten. So ist für jeden ist etwas dabei. Bikram und Power Yoga für diejenigen, die sich pushen wollen. Jivamukti Yoga für diejenigen, die mit Musik üben möchten. Yoga Nidra für diejenigen, die sich ganz der Tiefenentspannung hingeben möchten. Im Gegensatz zu Sportarten die VerletzungenRead More →

heilfasten_header

Warum Fasten? 21 Tage ohne feste Nahrung. Sobald ich jemandem mitteilte, dass ich ab Dezember für drei Wochen fasten würde, war mein Gegenüber milde ausgedrückt etwas schockiert. „Fasten? Zur Weihnachtszeit?? Ja spinnst denn du?“ GERADE vor der Weihnachtszeit passt Fasten besonders gut, will man die leckeren Plätzchen und das Weihnachtsessen mit Achtsamkeit genießen. Schon im Mai 2014 hatte ich eine Woche Juice Detox ausprobiert und war überrascht wie gut es mir tat. Fasten bedeutet, bestimmte Lebens- oder Genussmittel über eine bestimmte Zeit komplett, oder teilweise aus dem Leben zu streichen. Der Zeitraum kann von ein paar Tagen bis zu einem ganzen Monat reichen. Fastete man früher aus religiösenRead More →

herbaloil_header

Selbstgemachte Geschenke sind doppelt gut: Sie kommen von Herzen und erfreuen nicht nur Geber und Beschenkten, sondern machen auch noch Freude bei der Herstellung. Ich liebe es selbst gemachtes Öl zu verschenken, denn es findet Verwendung, ist nicht allzu teuer in der Produktion und sieht dazu noch hübsch aus. Hier meine drei Lieblingsrezepte für Kräuteröl – mit Rosmarin, Salbei und Zitronenmelisse: Zitronenmelisse-Chili-Öl Zutaten: (für 1 L Öl) 1 Bund frische Zitronenmelisse 8 getrocknete Chilischoten 2 Knoblauchzehen 3 Lorbeerblätter bunte Pfefferkörner 1 L kaltgepresstes Olivenöl 1 L Glasflasche (z.B. mit Bügelverschluss) Rosmarin-Chili-Öl Zutaten: (für 1 L Öl) 2 Stängel frischer Rosmarin 8 getrocknete Chilischoten 2 Knoblauchzehen bunte Pfefferkörner 1 L kaltgepresstes Olivenöl 1 L Glasflasche (z.B.Read More →