olive_tomato_buns_header

Wie herrlich das duftet! Nach reifen Tomaten und Oliven, Toskana und Frühstücksbrötchen. Brötchen selbst zubereiten ist eine wundervolle Aufgabe. Die Zutaten abwiegen, den Teig kneten und ruhen lassen und schließlich die goldbraunen, duftenden Brötchen aus dem Ofen holen. Besonders lecker werden die Frühstücksbrötchen wenn man getrocknete Tomaten und Oliven dazu gibt. Gutes Gelingen und bon appétit!   Zutaten: (für 16 Brötchen) 500 g Weißmehl 1 Pck. Trockenbackhefe 2 EL Zucker 2 EL Olivenöl 1 EL Salz 50 g getrocknete Tomaten 100 g Oliven 230 ml warmes Wasser   Die Oliven und Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Mit den restlichen Zutaten vermischen und auf einer bemehltenRead More →

whitebread_header

Soeben habe ich den fabelhaften Roman Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan zu Ende gelesen. Eine Geschichte über die Bäckerin Polly Waterford, die mit Freund und Papageitaucher Neil in einem zugigen Leuchtturm in Cornwall lebt. Klingt nach einem richtigen Frauenroman, oder? Ist es auch, und zwar ein wunderschöner zum Abtauchen und Träumen. Am Ende des Buches teilt die Autorin Jenny Colgan einige von Polly’s Rezepten. Das „allereinfachste Weißbrot“ musste ich gleich ausprobieren und will es hier mit dir teilen:   Rezept für Polly Waterfords allereinfachstes Weißbrot (aus dem Roman Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan)   Zutaten: 700 g Weißmehl 1 Pck. TrockenbackhefeRead More →

veganer_paprika_aufstrich_header

Im Supermakt und Bioladen gibt es mittlerweile ein Vielzahl an Veggie- und veganen Brotaufstrichen und Dips. Doch wer einen Blick auf die Zutatenliste wirft stellt fest, dass auch diese nicht ganz ohne Konservierungsstoffe bzw. zusätzliche Fette und Süßstoffe auskommen. Dabei ist es so einfach gesunde Aufstriche selbst zuzubereiten. (Prädikat: Fleischesser-approved!) Ich bin immer noch vom folgenden Rezept begeistert: (Rezept von der lieben Hanna ♥)   Zutaten: 1 Tasse Pinienkerne 1 Tasse Cashews 2 Knoblauchzehen 1 rote Paprika 1/4 Tasse Apfelessig (wer es etwas weniger sauer mag nimmt 1/6 Tasse) 1/2 Tasse Zitronensaft (wer es etwas weniger sauer mag nimmt 1/6 Tasse) 3 TL Hefeflocken (aus dem Bioladen)   Alles Zutaten in einemRead More →

nutella_header

Wer auf handelsübliche Schokocremes verzichten will  kann der Schokolust auch anders frönen: Mit diesem rohveganen Schoko Nuss Aufstrich. Garanatiert frei von Zucker und Konservierungsstoffen.  (Rezept von der wunderbaren Hanna ♥)   Zutaten: 80 g Haselnüsse (oder 80 g fertiges Nussmus; dann wird es etwas cremiger) 80 g vorher eingeweichte Datteln 2 EL Kakaopulver 60-80 ml Mandelmilch   Alles Zutaten in einem leistungsstarken Mixer zu einer Creme verarbeiten. Tipp: Schmeckt lecker als Aufstrich oder im Haferflocken-Morgenmüsli. (Ich verwende übrigens den Vitamix. Ist zwar nicht das günstigste Gerät auf dem Markt, jedoch lohnt sich die Investition: Neben Aufstrichen kann man auch Eis, Mandelmilch und natürlich Smoothies zubereiten.)   *** Oder lieberRead More →

dinkelbrot_header

Nichts ist köstlicher, als ein frisch aus dem Ofen geholtes, selbst gebackenes Brot mit ein bisschen Salz. Das tolle daran: Brot backen geht schnell und unkompliziert.   Zutaten: (für 1 Brotlaib) 500 g Vollkorn Dinkelmehl 1 Päckchen Trockenhefe Kümmel, Sesam, Leinsamen 1 TL Salz 1/2 TL Zucker 400 ml lauwarmes Wasser   Mehl und Trockenhefe vermengen. Kümmel, Sesam, Leinsamen, Salz und Zucker darunter mischen. Wasser untermischen und gut kneten. Brotlaib formen und gehen lassen. Bei 225°C 40 Min. Umluft backen.   Tipp: …kann man auch wunderbar als Mitbringsel verschenken:   *** Auch lecker: schnelle Vollkornbrötchen. ***Read More →

knuspermuesli_header

Endlich Wochenende! Was gibt es schöneres als den Samstag-Morgen zu zelebrieren, um den Beginn des Wochenendes zu feiern? Nichts geht über ein ausgedehntes, gemütliches Frühstück! Sich Zeit nehmen für ein ausgiebiges Frühstück mit Zeitung, Kaffeeduft und selbst gemachtem Knusper-Müsli mit Nüssen. Das Müsli ist gesund und lecker, denn Nüsse enthalten mehrfach ungesättigten Fettsäuren und senken somit den Cholesterinspiegel, sie stabilisieren den Blutzucker und spenden auch noch Energie für den gesamten Tag:   Zutaten: 2 Tassen Rosinen (oder Goji Beeren) 3 TL Zimt 3 EL Ahornsirup 3 EL Kokosöl 1 Tasse Sonnenblumenkerne 1 Tasse Kürbiskerne 1/2 Tasse Leinsamen 1/2 Tasse Mandeln 1 Tasse Paranüsse 2,5 Tassen Haferflocken Paranüsse und Mandeln imRead More →

frischkornmuesli_header

Der Frühstücks-Klassiker der Vollkorn-Fans ist das Frischkornmüsli. Es ist einfach zu machen und obwohl es nicht so sexy aussieht wie Kellogs & Co, gesünder, schmackhafter und sättigender. Versprochen! Mein Lieblings-Rezept für das morgendliche Frischkornmüsli ist ein Familienrezept, frei nach Hildegard von Bingen:   Zutaten: (für 2 Personen) 60 g Dinkelkörner  1 Banane 2 kl. Äpfel 1 kl. Soja-Joghurt  eine Hand voll Nüssen Zimt    Dinkelkörner in einer (Hand-)Mühle schroten. (Alternativ die Körner in einem starken Mixer – z.B. Vitamix – schreddern. Oder dern Dinkelschrot fertig kaufen, z.B. im Bioladen). Den Schrot über Nacht in einer Schale Wasser einweichen. Am nächsten Morgen das Wasser abgießen. Banane mit einer Gabel zerdrücken undRead More →

broetchen_header

Frühstücksbrötchen beim Bäcker kaufen? Ich finde es immer schwieriger Brötchen zu finden die nach mehr als nur Pappkarton schmecken. Ketten haben die kleinen Backstuben weitgehend verdrängt, zumindest in den Großstädten. Und wer weiß wie viele künstliche Zusatzstoffe in den industriell vorgefertigten Teiglingen stecken, die wiederum in den menschlichen Kreislauf gelangen? Es geht um das Geschmackserlebnis und die Gesundheit. Warum also nicht selber backen? Das ist einfacher, köstlicher, günstiger und weniger aufwendig als es klingt. Los gehts!   Zutaten: (für 16 Brötchen) 500 g Vollkorn-Dinkelmehl 1 Pck. Trockenbackhefe 350 ml lauwarmes Wasser 1 TL Salz Brotgewürz (alternativ: Sesam, Kümmel, Leinsamen)   Mehl mit Hefe und Gewürzen vermengen. Danach das Wasser dazu geben. Den Teig gut durchkneten. Anschließend 20 Min. gehen lassen.Read More →

kartoffelbrot_header

Kartoffeln enthalten eine Menge Kohlenhydrate, wenig Vitalstoffe und machen dick. Zumindest herrscht dieser Glaubenssatz in manchen Köpfen der Anhänger der in Mode gekommenen low-carb Bewegung. Dabei sind Kartoffeln an sich gesund, günstig und regional erhältlich. Doch die ursprüngliche Zubereitung der Knolle ist durch Bratkartoffeln, frittierte Pommes, Kartoffelchips und Co. oder serviert mit Sour Cream in Verruf geraten. Neben Mineralstoffen und Vitaminen (Vitamin C, B6, B1 und B3) enthalten Kartoffeln Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Phosphor und Carotinoide. Diese spielen eine wichtige Rolle bei zahlreichen metabolischen Prozessen. Zudem haben die meisten dieser Stoffe eine antioxidative Wirkung, die das Krebsrisiko senken können. Genug Gründe die für die Knolle sprechen. Das folgende Rezept istRead More →

chiapudding_header

Chia Samen sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Das Superfood gehört zur Familie der Salbei-Pflanzen und stammt ursprünglich aus Südamerika. Die Samen enthalten alle wichtige Nährstoffe, die sonst hauptsächlich und in größeren Mengen in tierischen Produkten stecken. Außerdem spülen sie unerwünschte Bakterien aus dem Darm und sorgen für schöne Haut. In der Küche eignet sich Chia als Dickungsmittel und zum Kochen und Backen. Besonders beliebt ist der Frühstücks-Chia-Pudding: Chia-Pudding Zutaten: (für 1 Portion) 2 EL Chia Samen 90 ml Wasser, Nuss-, Soja oder Kokosmilch optional: Zimt, frische Beeren, Kokosraspeln, Nüsse oder Apfelmus   Chia Samen mit Flüssigkeit verrühren und 15 Min. quellen lassen. Ab und zu umrühren. Danach mitRead More →