frischkornmuesli_header

Der Frühstücks-Klassiker der Vollwertküche ist ohne wenn und aber das Frischkornmüsli. Es ist einfach zu machen und obwohl es nicht so sexy aussieht wie Kellogs & Kollegen, gesund, schmackhaft und sättigend. Mein Lieblings-Rezept für das morgendliche Frischkornmüsli ist ein Familienrezept, frei nach Dr. Bruker.   Vielleicht fragst du dich gleich „Was? Da ist Sahne dran? Ist das nicht ungesund und macht dick?“ Nein, denn Sahne ist ein naturbelassenes Fett und Teil einer ausgewogenen, natürlichen Vollwertkost (also ohne raffinierte Fette, verarbeitete oder konservierte Lebensmittel.)   Zutaten: (für 1 Person) 60 g Dinkelkörner  1 Banane, mit einer Gabel zerdrückt 1 kleiner, fein geriebener Apfel 2 EL geschlageneRead More →

broetchen_header

Frühstücksbrötchen beim Bäcker kaufen? Ich finde es immer schwieriger Brötchen zu finden die nach mehr als nur Pappkarton schmecken. Ketten haben die kleinen Backstuben weitgehend verdrängt, zumindest in den Großstädten. Und wer weiß wie viele künstliche Zusatzstoffe in den industriell vorgefertigten Teiglingen stecken, die wiederum in den menschlichen Kreislauf gelangen? Es geht um das Geschmackserlebnis und die Gesundheit. Warum also nicht selber backen? Das ist einfacher, köstlicher, günstiger und weniger aufwendig als es klingt. Los gehts!   Zutaten: (für 16 Brötchen) 500 g Vollkorn-Dinkelmehl 1 Pck. Trockenbackhefe 350 ml lauwarmes Wasser 1 TL Salz Brotgewürz (alternativ: Sesam, Kümmel, Leinsamen)   Mehl mit Hefe und Gewürzen vermengen. Danach das Wasser dazu geben. Den Teig gut durchkneten. Anschließend 20 Min. gehen lassen.Read More →

minestrone_header

Nach Bratwurst, Weihnachtsbraten, Butterplätzchen und Stollen ist eine Minestrone Suppe eine leichte, aber sättigende Abwechslung – lecker und ganz ohne Fleisch. Und weil es außen immer noch frostig ist und schneit hellt die Suppe nebenbei unsere Gemüter auf. (Dazu passt ein einfaches, frisches Vollkorn-Dinkelbrot, das Rezept gibt es hier.) Zutaten: (für 2 Personen) 1 Knoblauchzehe 1 Zwiebel 2 Möhren 2 große Kartoffeln 1 kl. Zucchini 1 kl. Aubergine 10 Cocktailtomaten 3 große braune Champignons 1 Packung Räuchertofu  Rapsöl Sojasoße 1 L Gemüsebrühe 2 EL Tomatenmark Salz, Pfeffer und Chilligewürz Petersilie   Knoblauchzehe und Zwiebel fein würfeln, in einem großen Topf in etwas Rapsöl andünsten. Möhren, Kartoffeln würfeln undRead More →

ingwerkarottensuppe_header

Ich liebe Suppen! Feurig heiß und dennoch erfrischend heizt uns die Suppe kräftig ein. Die enthaltenen Vitamine und Scharfstoffe schützen uns vor der Winter-Grippewelle. Kokos und Ingwer lassen uns selbst den Schneeregen vergessen und entführen uns gedanklich in die Südsee. Wenn das nicht genug Gründe sind!   Zutaten: (für 4 Personen) Rapsöl 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1/4 Sellerie 1/2 Stange Lauch 20 g Ingwer 500 g Möhren 600 ml Gemüsebrühe 400 ml Kokosmilch Saft 1/2 Orange Salz, Pfeffer, Chilli Frühlingszwiebeln und Petersilie zum Garnieren   Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer klein schneiden und mit Rapsöl in einem großen Topf dünsten. Möhren, Sellerie und Lauch in Stücke schneiden und zusammen mit GemüsebrüheRead More →

muffins_header

Der Frühling steht vor der Tür und wir sind mitten in der Fastenzeit. Du hast dir vorgenommen bis Ostern gesünder zu leben (und zu essen)? Dann könnten dir diese Frühlings-Muffins gefallen. Mit geraspelten Möhren und kernigen Paranüssen sind sie fluffig-leicht und dennoch wunderbar gesellschaftstauglich.   Zutaten: (für 12 Muffins) 150 g Möhren 60 g Zucker 150 g gemahlene Nüsse (z.B. Paranüsse) 75 g Vollkornmehl 1/2 Pck. Backpulver 70 ml Rapsöl 70 ml Wasser mit Kohlensäure Prise Zimt Spritzer Zitronensaft   Möhren schälen und raspeln und mit Nüssen, Zucker, Mehl und Backpulver vermengen. Öl und Wasser dazugeben und mit einem Handrührgerät zu einem Teig verrühren.  Eine Prise Zimt und einenRead More →

kartoffelbrot_header

Kartoffeln enthalten eine Menge Kohlenhydrate, wenig Vitalstoffe und machen dick. Zumindest herrscht dieser Glaubenssatz in manchen Köpfen der Anhänger der in Mode gekommenen low-carb Bewegung. Dabei sind Kartoffeln an sich gesund, günstig und regional erhältlich. Doch die ursprüngliche Zubereitung der Knolle ist durch Bratkartoffeln, frittierte Pommes, Kartoffelchips und Co. oder serviert mit Sour Cream in Verruf geraten. Neben Mineralstoffen und Vitaminen (Vitamin C, B6, B1 und B3) enthalten Kartoffeln Kalium, Magnesium, Eisen, Zink, Phosphor und Carotinoide. Diese spielen eine wichtige Rolle bei zahlreichen metabolischen Prozessen. Zudem haben die meisten dieser Stoffe eine antioxidative Wirkung, die das Krebsrisiko senken können. Genug Gründe die für die Knolle sprechen. Das folgende Rezept istRead More →

megaschokokuchen_header

Schokoladig, saftig und einmalig im Geschmack! Der vegane Schokokuchen ist schnell gemacht, schmeckt cremig und ist herrlich locker! Apropos Zimt: Lieber Ceylon- anstelle von Cassia-Zimt verwenden, danke an Monika für die Info! (Ceylon Zimt enthält eine geringere Konzentration des gesundheitsschädlichen Stoffs Cumarin. In größere Mengen verursacht dieser Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel. In Tierversuchen wurde sogar eine krebserregende Wirkung nachgewiesen.)   Zutaten: 250 g Vollkorn-Dinkelmehl 250 g gemahlene Nüsse  200 g Rohrzucker  1 Pck. Backpulver 1 Pck. Vanillezucker 1 Prise Zimt  1 Prise Salz 3 EL Kakaopulver 1 kleine geraspelte Zucchini 150 ml Sojamilch 150 ml Kaffee Mehl mit Backpulver vermischen. Die restlichen Zutaten dazu geben und mit einem Handrührgerät zuRead More →

salatmitkokos_header

Dieser leckere Rohkostsalat erfrischt und entführt (zumindest gedanklich) in die Südsee. Anstelle von Öl gibt’s ein cremiges Dressing aus Avocado und Zitrone dazu. Die Avocado ist neben der Olive mit einem Fettgehalt von 25% (ungesättigte Fettsäuren) zwar die fettreichste Frucht, enthält dafür aber viele Vitamine. Die frische Avocado im Salat sorgt zudem dafür, dass ihre Nährstoffe vom Körper bis zu 50% besser absorbiert werden als bei der Verwendung von herkömmlichem Öl. Zutaten: (für 2 Portionen) 1 Avocado 2 Handvoll Blattsalat 4 Cocktailtomaten 1/2 Gurke 2 Frühlingszwiebeln 2 frische oder getrocknete Datteln Saft 1/4 Zitrone Salz, Pfeffer Prise Zucker Kokoschips zum Garnieren (gibt es z.B. bei dm) frischer Schnittlauch, Petersilie, Basilikum (alternativ kannst duRead More →

kokoslinsenvegan_header

Wenn es draußen ungemütlich und regnerisch ist, kommt ein wärmendes, indisches Kokos-Linsen Gericht mit Wildreis gerade recht. Schnell zuzubereitet und herzerwärmend lecker! Zutaten: (für 4 Personen) 240 g rote Linsen 1 Vanillestange 200 g Wildreis, gegart Rapsöl 40 g Ingwer 600 ml Gemüsebrühe 400 ml Kokosmilch Salz, Pfeffer, Chilli (frischer) Koriander Spritzer Limettensaft Ingwer klein schneiden und in Öl andünsten. Gemüsebrühe, Kokosmilch, Vanillestange und Linsen dazugeben und 10 Min. köcheln lassen. Den vorgegarten Wildreis untermischen und mit Salz, Pfeffer, Chilli, Koriander und Limettensaft abschmecken. Tipp: Wer mag kann das Rezept etwas abwandeln, z.B. mit Bohnen oder Pilzen. Gemüse einfach zusammen mit den Linsen mitköcheln lassen. Wer es noch etwas frischer will, kann noch zwei StängelRead More →

chilisincarne_header

Das Chili con Carne müsste eigentlich Chili sin Carne heißen. Denn statt Fleisch kommen Sojawürfel aus 100% Sojamehl in den Eintopf (optional, können auch weggelassen werden). Das perfekte Rezept gegen Regenwetter und kalte Füße. Dieses würzige Chili wärmt von innen.  Zutaten: (für 4 Personen) 1 Zwiebel 3 Knoblauchzehen Rapsöl 5 große, geschälte Möhren 1 Aubergine  500 ml Gemüsebrühe 2 Dosen Kidneybohnen 2 Dosen passierte Tomaten Tomatenmark 1 Dose Erbsen 150 g Sojawürfel (z.B. von Vantastic Foods) Salz, Pfeffer, Chilipulver 1 Zimtstange 3 Frühlingszwiebeln Zwiebel und Knoblauch klein würfeln und in etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen. Sojawürfel nach Anleitung zubereiten. Aubergine in Würfel und Möhren in Scheiben schneiden. Zusammen mit derRead More →