zimtschnecken_header

Wenn ich an Skandinavien denke, schwingt immer ein Gefühl von Gemütlichkeit, Wärme und Zimtduft mit. Die Dänen haben für dieses Gefühl ein eigenes Wort: hygge. Hygge beschreibt die wohlige Stimmung, die man zusammen mit lieben Menschen erlebt während man gemeinsam isst, redet, lacht und sich einfach wohl fühlt. Was dabei nicht fehlen darf? Richtig! Zimtschnecken (Dänisch: Kanelsnegl):   Zutaten: (für 1 Backblech vegane Zimtschnecken) 1 kg Mehl  2 Pck Tockenbackhefe 1 TL Salz 500 ml Sojamilch (oder Nussmilch) 150 g Margarine 100 g Zucker für die Füllung: 100 g Zucker 75 g Margarine 100 g Zucker 1 EL Zimt Sojasahne (oder Nussmilch) zum Bestreichen   Mehl, Hefe, SalzRead More →

muffins_header

Der Frühling steht vor der Tür und wir sind mitten in der Fastenzeit. Wer sich vorgenommen hat bis Ostern gesünder zu leben und zu essen, kann die Frühlings-Muffins nach Lust und Laune genießen. Mit geraspelten Möhren und kernigen Paranüssen sind sie fluffig-leicht und dennoch wunderbar gesellschaftstauglich.   Zutaten: (für 12 Muffins) 150 g Möhren 60 g Zucker 150 g gemahlene Nüsse (z.B. Paranüsse) 75 g Vollkornmehl 1/2 Pck. Backpulver 70 ml Rapsöl 70 ml Wasser mit Kohlensäure Prise Zimt Spritzer Zitronensaft   Möhren schälen und raspeln und mit Nüssen, Zucker, Mehl und Backpulver vermengen. Öl und Wasser dazugeben und mit einem Handrührgerät zu einem Teig verrühren.  Eine Prise ZimtRead More →

megaschokokuchen_header

Schokoladig, saftig und einmalig im Geschmack! Der vegane Schokokuchen ist schnell gemacht, schmeckt nach Zimt und Nüssen und ist herrlich locker! Außerdem kann man das Rezept gut für einen Geburtstagskuchen verwenden. Apropos Zimt: Lieber Ceylon- anstelle von Cassia-Zimt verwenden, danke an Monika für die Info! (Ceylon Zimt enthält eine geringere Konzentration des gesundheitsschädlichen Stoffs Cumarin. In größere Mengen verursacht dieser Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel. In Tierversuchen wurde sogar eine krebserregende Wirkung nachgewiesen. )   Zutaten: 250 g Vollkorn-Dinkelmehl 250 g gemahlene Nüsse  200 g Rohrzucker  1 Pck. Backpulver 1 Pck. Vanillezucker 1 Prise Zimt  1 Prise Salz 3 EL Kakaopulver 1 kleine geraspelte Zucchini 150 ml Sojamilch 150 ml Kaffee Mehl mitRead More →

tassenmikrowellenkuchen_header

Was tun wenn am Nachmittag der Schokoladen-Jieper zuschlägt? Besser als zum Keksregal laufen: Einen veganen Schokoladenkuchen backen. (Geht ganz schnell, versprochen!) Du brauchst lediglich ein paar Zutaten und eine Mikrowelle. Zutaten: (für 1 Tassenkuchen) 1/2 reife  Banane 3 EL Dinkelmehl  1/4 EL Backpulver Stevia (oder einen anderen natürlichen Süßstoff) 3 EL Soja- oder Nussmilch 2 EL Kakaopulver   Banane mit einer Gabel fein zerdrücken. Mehl mit Backpulver mischen und alle anderen Zutaten gut unterrühren. Den Teig in eine Tasse geben und bei 800 Watt ca. 3 Minuten in der Mikrowelle garen. Tipp: Wer mag, kann den Tassenkuchen nach dem Abkühlen mit Cashewkernen und/ oder Obst garnieren. *** DieRead More →

supersmoothies_header

Vegan, gesund und zum Glück auch noch phänomenal lecker! Smoothies sind das perfekte schnelle Frühstück oder der leichte Lunch gegen das Nachmittagstief und gerade bei heißen Sommertemperaturen eine willkommene Erfrischung. Hier findest du einfache und abwechslungsreiche Superfood-Smoothie Rezepte mit feelgood Wirkung für die nur wenige Zutaten nötig sind. Was brauchst du noch? Einen Mixer. Und los gehts! Wiesnglück* – Der Münchner Klassiker Stark wie Popey! Das Gerücht, dass Spinat besonders viel Eisen enthält, ist leider nur ein Mythos: 100g frischer Spinat enthalten lediglich 3-4mg Eisen. Dafür ist Spinat eine wahre Heilpflanze und wurde früher zur Behandlung von Nierensteinen und gegen Entzündungen in Lunge und Darm verwendet. Zutaten: 1 Handvoll grüner Spinat (frisch oderRead More →

zucchinikuchenvegan_header

Jetzt aber schnell – Die Großeltern kommen auf einen Sprung vorbei? Oder du brauchst noch einen Nachtisch für den Geburtstag am Abend? Dann ist dieser Zucchini Rührkuchen perfekt – für den Teig brauchst du nur wenige Zutaten. Außerdem hat der Praxistest ergeben: Der Zucchinikuchen ist Fleischesser-approved! Na dann: Ran an die Rührschüssel!   Zutaten: 260 g Vollkornmehl 1 Pck. Backpulver 300 g Zucchini 175 g Sonnenblumenöl 100 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker Prise Zimt Prise Salz Schuss Zitronensaft   Zucchini raspeln und mit den restlichen Zutaten mit einem Handrührgerät verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 200°C Ober-/ Unterhitze ca.Read More →

hummus_header

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist dieses Hummus-Rezept, weil es schnell geht, lecker und gesund ist und für jede Gelegenheit passt: Als Grill-Soße oder Dip für Gemüse-Sticks, als Nachmittagssnack, Picknick-Mitbringsel oder für’s Abendbuffett. Und vegan ist es auch. Zutaten: 400 g Kichererbsen (Dose) 1 klein geschnittene Knoblauchzehe Saft 1/2 Zitrone 2 EL Tahin  1 EL (Lein-)öl Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer   Die Kichererbsen abgießen (Flüssigkeit aufheben), und zusammen mit Tahin, Knoblauch, Zitronensaft, Öl und Gewürzen in den Mixer geben. Die Hälfte der Kichererbsen-Flüssigkeit dazugeben und alles pürieren. Das war’s schon! Tipp: Hummus passt übrigens gut als Brotaufstrich zu selbstgebackenen Vollkornbrötchen. Das Rezept findest du hier.Read More →

browniesvegan_header

Auch ohne Ei und Butter kann man lecker und einfach Backen. Diese veganen Brownies sind ruck-zuck zubereitet und dazu noch zuckerfrei! Ein leckeres Grundrezept, das du nach Lust und Laune variieren kannst: Für mehr Exotik kannst du zusätzlich Rosinen oder getrocknete Cranberries unter den Teig rühren. Wenn du ein Nuss-Fan bist, mischt du einen Esslöffel Erdnussbutter unter den Teig. Oder du bestreichst den Teig vor dem Backen mit Pflaumenmus damit die Brownies noch saftiger werden. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!   Zutaten: (für ein kleines Backblech) 150 g (Dinkel-) Haferflocken 45 g Vollkornmehl 1 zerdrückte Banane 1 TL Backpulver 150 ml Soja- oder Nussmilch 150 ml Ahornsirup Prise Zimt Die HaferflockenRead More →

nicecream_header

Nicecream ist die natürliche & gesunde Antwort auf Eis! Das tolle daran: Nicecream schmeckt sogar noch besser als herkömmliches Milcheis und du kannst ganz leicht verschiedene Sorten selber herstellen. Als einzige Zutat brauchst du reife Bananen (am besten die mit braunen Flecken). Diese schälen, in 3 cm dicke Scheiben schneiden und einfrieren. Nicecream Grundrezept Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Banaen 6 EL Wasser  Wasser und Bananen mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. Schoko-Ingwer Nicecream Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Bananen 5 g Ingwer 1 Prise Zimt 2 EL Kakakopulver 2 EL Ahornsirup 6 EL Wasser  Alles Zutaten mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. WeitereRead More →

dressing_header

Mit dem richtigen Dressing wird aus einfachem grünen Salat mehr als nur eine Beilage. Diese beiden Salatdressings sind einfach und schnell zu machen und geben Blattgemüse den richtigen Kick:   Zutaten Senf-Dressing: Olivenöl 1 Spritzer Zitronensaft 1 TL Senf Prise Zucker Salz, Pfeffer   Alle Zutaten vermischen und mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Abschmecken.   Zutaten Avocado-Dressing: 1 Avocado Spritzer Zitronensaft Salz, Pfeffer   Avocado mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Wer mehr Geschmack will, kann Petersilie, Schnittlauch oder andere frische Kräuter in das Dressing schneiden.   *** Noch mehr Salatrezepte findest du hier. ***Read More →