chilisincarne_header

Das Chili con Carne müsste eigentlich Chili sin Carne heißen. Denn statt Fleisch kommen Sojawürfel aus 100% Sojamehl in den Eintopf (optional, können auch weggelassen werden). Das perfekte Rezept gegen Regenwetter und kalte Füße. Dieses würzige Chili wärmt von innen.  Zutaten: (für 4 Personen) 1 Zwiebel 3 Knoblauchzehen Rapsöl 5 große, geschälte Möhren 1 Aubergine  500 ml Gemüsebrühe 2 Dosen Kidneybohnen 2 Dosen passierte Tomaten Tomatenmark 1 Dose Erbsen 150 g Sojawürfel (z.B. von Vantastic Foods) Salz, Pfeffer, Chilipulver 1 Zimtstange 3 Frühlingszwiebeln Zwiebel und Knoblauch klein würfeln und in etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen. Sojawürfel nach Anleitung zubereiten. Aubergine in Würfel und Möhren in Scheiben schneiden. Zusammen mit derRead More →

supersmoothies_header

Vegan, gesund und zum Glück auch noch phänomenal lecker! Smoothies sind das perfekte schnelle Frühstück oder der leichte Lunch gegen das Nachmittagstief und gerade bei heißen Sommertemperaturen eine willkommene Erfrischung. Hier findest du einfache und abwechslungsreiche Superfood-Smoothie Rezepte mit feelgood Wirkung für die nur wenige Zutaten nötig sind. Was brauchst du noch? Einen Mixer. Und los gehts! Wiesnglück* – Der Münchner Klassiker Stark wie Popey! Das Gerücht, dass Spinat besonders viel Eisen enthält, ist leider nur ein Mythos: 100g frischer Spinat enthalten lediglich 3-4mg Eisen. Dafür ist Spinat eine wahre Heilpflanze und wurde früher zur Behandlung von Nierensteinen und gegen Entzündungen in Lunge und Darm verwendet. Zutaten: 1 Handvoll grüner Spinat (frisch oderRead More →

kokoslinsenvegan_header

Dieses Kokos-Reispfanne mit Kokosmilch, Zitronengras und optionalem (Veggie-)Hähnchen schmeckt nach Asien und lauen Sommerabenden. Ein bisschen scharf und dennoch köstlich mild durch die Kokosmilch, ein bisschen frisch und dennoch deftig. Auf jeden Fall aber schnell zuzubereiten und köstlich! Zutaten: (für 2 Personen) 130 g Wildreis  Rapsöl 15 g Ingwer 1 Zwiebel 3 Möhren (Veggie) Hähnchenfilet (z.B. von Vantastic Foods) Safte einer Limette 200 ml Gemüsebrühe 400 ml Kokosmilch Chilipulver, Salz, Pfeffer 1 Stängel Zitronengras Basilikum Den Reis nach Anleitung garen. Die Zwiebel kleinschneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen. Ingwer und Karotten klein schneiden und zusammen mit dem Veggie-Hähnchenfilet in der Pfanne ca. 5 Min. anbraten. Limettensaft,Read More →

zucchinikuchenvegan_header

Jetzt aber schnell – Die Großeltern kommen auf einen Sprung vorbei? Oder du brauchst noch einen Nachtisch für den Geburtstag am Abend? Dann ist dieser Zucchini Rührkuchen perfekt – für den Teig brauchst du nur wenige Zutaten. Außerdem hat der Praxistest ergeben: Der Zucchinikuchen ist Fleischesser-approved! Na dann: Ran an die Rührschüssel!   Zutaten: 260 g Vollkornmehl 1 Pck. Backpulver 300 g Zucchini 175 g Sonnenblumenöl 100 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker Prise Zimt Prise Salz Schuss Zitronensaft   Zucchini raspeln und mit den restlichen Zutaten mit einem Handrührgerät verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 200°C Ober-/ Unterhitze ca.Read More →

hummus_header

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte ist dieses Hummus-Rezept, weil es schnell geht, lecker und gesund ist und für jede Gelegenheit passt: Als Grill-Soße oder Dip für Gemüse-Sticks, als Nachmittagssnack, Picknick-Mitbringsel oder für’s Abendbuffett. Und vegan ist es auch. Zutaten: 400 g Kichererbsen (Dose) 1 klein geschnittene Knoblauchzehe Saft 1/2 Zitrone 2 EL Tahin  1 EL (Lein-)öl Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer   Die Kichererbsen abgießen (Flüssigkeit aufheben), und zusammen mit Tahin, Knoblauch, Zitronensaft, Öl und Gewürzen in den Mixer geben. Die Hälfte der Kichererbsen-Flüssigkeit dazugeben und alles pürieren. Das war’s schon! Tipp: Hummus passt übrigens gut als Brotaufstrich zu selbstgebackenen Vollkornbrötchen. Das Rezept findest du hier.Read More →

zoodles_header

Für alle low-carb Fans unter den Veganern hier ein schnelles Rezept für „falsche“ Pasta: Zoodles (Zucchini + Noodles) machen geschmacklich einiges her und stehen – mit der richtigen Soße – den normalen Hartweizen Spaghetti in nichts nach. Zutaten: (für 2 Personen) 1 große Zucchini 2 Knoblauzehen 1 Zwiebel Rapsöl 7 g frischer Ingwer 1 Karotte 500 g passierte Tomaten (Dose) 2 Tomaten 1 1/2 EL Tomatenmark Salz, Muskat, Chili Pulver, Cayenne Pfeffer (frischer) Rosmarin und Basilikum   Knoblauch pressen, Ingwer und Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Rapsöl andünsten.  Karotte und Tomaten würfeln und zusammen mit den passierten Tomaten und dem Tomatenmark in die Pfanne dazu geben. Die entstandene Soße 10 Min. köcheln lassen. InRead More →

dressing_header

Mit dem richtigen Dressing wird aus einfachem grünen Salat mehr als nur eine Beilage. Diese beiden Salatdressings sind einfach und schnell zu machen und geben Blattgemüse den richtigen Kick:   Zutaten Senf-Dressing: Olivenöl 1 Spritzer Zitronensaft 1 TL Senf Prise Zucker Salz, Pfeffer   Alle Zutaten vermischen und mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Abschmecken.   Zutaten Avocado-Dressing: 1 Avocado Spritzer Zitronensaft Salz, Pfeffer   Avocado mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Wer mehr Geschmack will, kann Petersilie, Schnittlauch oder andere frische Kräuter in das Dressing schneiden.   *** Noch mehr Salatrezepte findest du hier. ***Read More →

greenday_header

Wie wäre es mit einem grünen Rohkosttag in der Arbeit? Denn: Grüne Lebensmittel wirken belebend und sind reich an Vitalstoffen. Das enthaltene Chlorophyll wirkt Eisen- und Magnesiummangel entgegen und bindet darüber hinaus krebserregende Giftstoffe. Ein Green Day bietet eine kleine Verschnaufpause für Körper und Seele. Gemeinsam detoxen Und da gemeinsam essen etwas geselliges hat, bietet sich der Green Day auch für die Arbeitstage an: Der eine Kollege bringt das Frühstück mit ins Büro, der andere das Mittagessen und ein weiterer ist für die Snacks verantwortlich. Hier ein paar grüne Inspirationen, vegan und rohköstlich: Frühstück: Grüner Smoothie à la Natalie Zutaten: (für 2 kleine Gläser) 2 Datteln 2Read More →

kalechips_header

Grünkohl ist ein Wintergemüse und nahezu unschlagbar was gesunde Wirkstoffe angeht. Es enthält einen ausgewogenen Nährstoffmix aus antioxidativ wirkenden Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Aminosäuren. Auch als Alternative zu tierischem Eiweiss eignet sich der grüne Kohl. Traditionell wird das Gemüse mit Kartoffeln und Würsten gegessen. Aber auch in knuspriger Chips Form macht der Kohl einiges her: Zutaten: (für 1 große Schüssel Chips) 250 g Grünkohlblätter 4 EL Olivenöl 1/2 TL Salz  Prise Paprikapulver süß Prise Chilipulver Spritzer Zitronensaft   Grünkohl waschen und trocken tupfen, die harten Strünke entfernen und die Blätter in Chips-Größe zupfen. In eine große Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten würzen. Mit den Händen gut durchmischen. Den Kohl gleichmäßigRead More →

rohveganekarottentorte_header

Diese zweischichtige Torte ist etwas ganz besonderes! Rohvegan, cremig und mit lauter natürlichen Zutaten. Perfekt als Geburtstags- oder Sonntagskuchen. Dieses Rezept kommt diesmal nicht von mir, sondern von Kristina Carillo Bucaram, die auf FullyRaw mit wundervollen rohveganen Rezepte inspiriert. Für die Torte brauchst du einen Entsafter, einen Standmixer und folgende Zutaten – viel Spaß beim Backen:    Zutaten: Teig: 1200 g Möhren 150 g Maulbeeren 100 g Rosinen 200 g Datteln 10 g Ingwer 1 TL Zimt Prise Vanille Creme: 500 g Cashewnüsse 500 ml Kokoswasser großen Spritzer Zitronensaft 150 g Datteln 1 Prise Zimt 1 Prise Vanille   Die Cashewnüsse in Wasser einlegen. In der Zwischenzeit den TeigRead More →