supersmoothies_header

Vegan, gesund und zum Glück auch noch phänomenal lecker! Smoothies sind das perfekte schnelle Frühstück oder der leichte Lunch gegen das Nachmittagstief und gerade bei heißen Sommertemperaturen eine willkommene Erfrischung. Hier findest du einfache und abwechslungsreiche Superfood-Smoothie Rezepte mit feelgood Wirkung für die nur wenige Zutaten nötig sind. Was brauchst du noch? Einen Mixer. Und los gehts! Wiesnglück* – Der Münchner Klassiker Stark wie Popey! Das Gerücht, dass Spinat besonders viel Eisen enthält, ist leider nur ein Mythos: 100g frischer Spinat enthalten lediglich 3-4mg Eisen. Dafür ist Spinat eine wahre Heilpflanze und wurde früher zur Behandlung von Nierensteinen und gegen Entzündungen in Lunge und Darm verwendet. Zutaten: 1 Handvoll grüner Spinat (frisch oderRead More →

schwarzerreissalat_header

Schwarzer Reis ist besonders nahrhaft und enthält mehr Eiweiß und Eisen als andere Reissorten. Er hat eine nussige Note und wird in vielen Ländern sogar als süße Nachspeise gereicht. In Bali gibt es zum Beispiel den typisch traditionellen Black Rice Pudding. Deshalb ist dieser vegane Reissalat eine echte Gaumenfreude:   Zutaten: (für 2 Personen) 200 g schwarzer Reis 2 Knoblauchzehen 1 1/2 TL Sojasauce 110 g Datteln 80 g Walnüsse 1 TL Tahin (Sesampaste) Saft einer Limette Salz, Pfeffer   Den Reis in einem Topf Wasser ca. 10 Min. einweichen. Wasser abgießen und mit 450 ml frischem Wasser aufgießen. Den Reis 35 Min. kochen (Zeit kann je nach Anleitung variieren).Read More →

nicecream_header

Nicecream ist die natürliche & gesunde Antwort auf Eis! Das tolle daran: Nicecream schmeckt sogar noch besser als herkömmliches Milcheis und du kannst ganz leicht verschiedene Sorten selber herstellen. Als einzige Zutat brauchst du reife Bananen (am besten die mit braunen Flecken). Diese schälen, in 3 cm dicke Scheiben schneiden und einfrieren. Nicecream Grundrezept Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Banaen 6 EL Wasser  Wasser und Bananen mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. Schoko-Ingwer Nicecream Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Bananen 5 g Ingwer 1 Prise Zimt 2 EL Kakakopulver 2 EL Ahornsirup 6 EL Wasser  Alles Zutaten mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. WeitereRead More →

chiapudding_header

Chia Samen sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Das Superfood gehört zur Familie der Salbei-Pflanzen und stammt ursprünglich aus Südamerika. Die Samen enthalten alle wichtige Nährstoffe, die sonst hauptsächlich und in größeren Mengen in tierischen Produkten stecken. Außerdem spülen sie unerwünschte Bakterien aus dem Darm und sorgen für schöne Haut. In der Küche eignet sich Chia als Dickungsmittel und zum Kochen und Backen. Besonders beliebt ist der Frühstücks-Chia-Pudding: Chia-Pudding Zutaten: (für 1 Portion) 2 EL Chia Samen 90 ml Wasser, Nuss-, Soja oder Kokosmilch optional: Zimt, frische Beeren, Kokosraspeln, Nüsse oder Apfelmus   Chia Samen mit Flüssigkeit verrühren und 15 Min. quellen lassen. Ab und zu umrühren. Danach mitRead More →

greenday_header

Wie wäre es mit einem grünen Rohkosttag in der Arbeit? Denn: Grüne Lebensmittel wirken belebend und sind reich an Vitalstoffen. Das enthaltene Chlorophyll wirkt Eisen- und Magnesiummangel entgegen und bindet darüber hinaus krebserregende Giftstoffe. Ein Green Day bietet eine kleine Verschnaufpause für Körper und Seele. Gemeinsam detoxen Und da gemeinsam essen etwas geselliges hat, bietet sich der Green Day auch für die Arbeitstage an: Der eine Kollege bringt das Frühstück mit ins Büro, der andere das Mittagessen und ein weiterer ist für die Snacks verantwortlich. Hier ein paar grüne Inspirationen, vegan und rohköstlich: Frühstück: Grüner Smoothie à la Natalie Zutaten: (für 2 kleine Gläser) 2 Datteln 2Read More →

leinbrot_header

Leinsamen schmecken leicht nussig und sind ein echtes „low-carb-food“. Sie enthalten gesunde mehrfach ungesättigte Fettsäuren und regen die Verdauung an. Ebenso wie Flohsamenschalen, die auch gegen das „Tödliche Quartett“ (erhöhte Blutzuckerwerte, gestörter Fettstoffwechsel, Bluthochdruck, Übergewicht)  helfen sollen. Also dann, ran an die Backschüsseln!    Zutaten: (für 1 Kastenform) 140 g Sonnenblumenkerne 90 g Leinsamen 150 g Sojaflocken (oder Haferflocken) 60 g gehackte Mandeln 4 EL Flohsamenschalen 2 EL Chia Samen 1 TL Salz 1 TL Leinöl (oder Rapsöl) 480 ml lauwarmes Wasser   Alles Zutaten miteinander vermischen und mit einem Löffel oder Knethaken gut verrühren. (Achtung: Wenn der Teig zu trocken ist, noch etwas Wasser zugeben, dass er sich gut kneten lässt.) Den TeigRead More →

backzutaten_header

Vegan backen ist einfacher als es klingt. Gerade jetzt in der Vor-Weihnachtszeit ist es schön den traditionellen Plätzchenrezepten einen neuen, veganen Anstrich zu verpassen. Statt Eier, Sahne und Co. gibt es im Supermarkt Ei-Ersatz oder Sojasahne zu kaufen. Wer natürliche Backzutaten sucht, findet hier eine Auswahl an Alternativen:Read More →

mandelmilch_header

Gekaufte Soja- oder Nussmilch klingen auf den ersten Blick gesund. Doch gerade bei Mandelmilch liegt der Nussanteil oftmals bei nicht mehr als 2%. Der Rest besteht aus Verdickungsmitteln die kaum auszusprechen sind. Bei einem Preis von bis zu 4,00 € pro Liter Mandelmilch ein gutes Geschäft für die Industrie. Deshalb: Warum Mandelmilch nicht einfach selber machen?   Zutaten: (für 1 Liter Mandelmilch) 200 g Mandeln 1 L Wasser optional: Zimt, Ahornsirup   Die Mandeln mindestens eine Nacht in Wasser einlegen. Das Wasser am nächsten Tag abgießen. Die Mandeln zusammen mit 1 Liter frischem Wasser in den Mixer geben. So lange mixen bis eine feine, gleichmäßige Milch entsteht. Die entstandene MilchRead More →

makronen_header

Leckere Weihnachtsplätzchen müssen nicht unbedingt „ungesund“ sein. Eine leichte Alternative bieten diese Kokosmakronen. Low-carb, gluten- und zuckerfrei erfreuen sie fast alle Allergiker und machen zwischen Vanillekipferln und Zimtsternen eine gute Figur auf dem weihnachtlichen Plätzchenteller.   Zutaten: (für 1 Backblech) 200 g Kokosraspeln 3 EL Sojamehl 1 EL Rapsöl 7 EL warmes Wasser 130 g Zuckerersatzstoff (z.B. Erythrit) Spritzer Zitronensaft Zimt, Kardamon, Vanille   Alle Zutaten mit den Händen verkneten. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Makronen bei 165°C Ober-/ Unterhitze ca. 20 Min. backen. Tipp: Die Kokosmakronen nach dem Auskühlen mit Zartbitterschokolade dekorieren. *** Noch mehr Weihnachtsrezepte findest du hier. ***Read More →

erdnesskekse_header

Zu den schönsten Dingen der Vorweihnachtszeit zählt sicherlich das Plätzchen backen, wenn der Duft nach Zimt und Gewürzen durch die Zimmer zieht. In dieser Serie möchte ich euch meine drei veganen Lieblings-Weihnachtsköstlichkeiten vorstellen: Eine Gesunde Variante (Erdnuss-Kekse), klassische Ausstech-Plätzchen (Marmeladen-Plätzchen) und etwas aus der Ayurveda-Ecke (Chai-Plätzchen).   Erdnuss-Kekse Diese Plätzchen bestehen hauptsächlich aus Bananen und Haferflocken. Das schöne daran: Du brauchst nur wenige Zutaten, und du kannst gleich zwei Variationen aus nur einem Teig herstellen.   Zutaten: 2 reife Bananen 160 g Haferflocken 2 EL Erdnussbutter 80 g getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen oder Cranberries    Haferflocken mit einem Mixer klein schreddern. Bananen mit einer Gabel zu einem Brei zerdrückenRead More →