lemonpeeling_header

Aus den Lautsprechern tönt „It’s Christmas time“ und obwohl noch kein Schnee fällt, liegt in der Luft bereits ein Hauch Winter- und Weihnachtsstimmung. Weihnachten ist ein schöner Anlass sich wieder auf die Liebe und die Lieben zu besinnen. Kommerz hin oder her. Deshalb gibt’s hier ein einfaches und wunderbar duftendes Wellness-Geschenk zum selber machen: Zitronen-Körperpeeling (wirklich effektiv und herrlich duftend!)   Zutaten: 60 g Bio Kokosöl (z.B. aus dem Bioladen oder von Bio Planète) 250 g Zucker 1 Pck. abgeriebene Zitronenschale 10 Tropfen ätherischen Zitronenöl (z.B. von dm oder von Naissance) ca. 3 Schraub- / Einweckgläser (z.B. gesäuberte Joghurtgläser)   Kokosöl zum schmelzen bringen, z.B. in der Mikrowelle. Zucker dazu gebenRead More →

tassenmikrowellenkuchen_header

Was tun wenn am Nachmittag der Schokoladen-Jieper zuschlägt? Besser als zum Keksregal laufen: Einen veganen Schokoladenkuchen backen. (Geht ganz schnell, versprochen!) Du brauchst lediglich ein paar Zutaten und eine Mikrowelle. Zutaten: (für 1 Tassenkuchen) 1/2 reife  Banane 3 EL Dinkelmehl  1/4 EL Backpulver Stevia (oder einen anderen natürlichen Süßstoff) 3 EL Soja- oder Nussmilch 2 EL Kakaopulver   Banane mit einer Gabel fein zerdrücken. Mehl mit Backpulver mischen und alle anderen Zutaten gut unterrühren. Den Teig in eine Tasse geben und bei 800 Watt ca. 3 Minuten in der Mikrowelle garen. Tipp: Wer mag, kann den Tassenkuchen nach dem Abkühlen mit Cashewkernen und/ oder Obst garnieren. *** DieRead More →

supersmoothies_header

Vegan, gesund und zum Glück auch noch phänomenal lecker! Smoothies sind das perfekte schnelle Frühstück oder der leichte Lunch gegen das Nachmittagstief und gerade bei heißen Sommertemperaturen eine willkommene Erfrischung. Hier findest du einfache und abwechslungsreiche Superfood-Smoothie Rezepte mit feelgood Wirkung für die nur wenige Zutaten nötig sind. Was brauchst du noch? Einen Mixer. Und los gehts! Wiesnglück* – Der Münchner Klassiker Stark wie Popey! Das Gerücht, dass Spinat besonders viel Eisen enthält, ist leider nur ein Mythos: 100g frischer Spinat enthalten lediglich 3-4mg Eisen. Dafür ist Spinat eine wahre Heilpflanze und wurde früher zur Behandlung von Nierensteinen und gegen Entzündungen in Lunge und Darm verwendet. Zutaten: 1 Handvoll grüner Spinat (frisch oderRead More →

lowcarbpfannkuchen_header

Das Frühstück zelebrieren, am Wochenende mit Familie und Freunden brunchen, mit einer zweiten Tasse heißem Kaffee in den Vormittag hinein leben. Was gibt es Schöneres? Frühstück ist eine Einladung zu Gemütlichkeit, Entspannung und zum Seele-baumeln-lassen. Zur Einstimmung aufs Wochenende hier ein einfaches Rezept für vegane Pancakes mit Schokosoße:   Zutaten Pfannkuchen: (für 2 Personen) 200 g Dinkelvollkornmehl 2 TL Backpulver 240 ml Soja- oder Nussmilch (oder Wasser) 2 kleine weiche Bananen Zutaten Schokoladensoße: 6 Datteln 2 TL Kakakopulver Soja- oder Nussmilch Prise Zimt Für die Pfannkuchen Mehl und Backpulver vermischen. Milch (oder Wasser) und Bananen dazu geben. Die Zutaten in einen Standmixer geben und so lange mixen bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.  Etwas Kokos-Read More →

browniesvegan_header

Auch ohne Ei und Butter kann man lecker und einfach Backen. Diese veganen Brownies sind ruck-zuck zubereitet und dazu noch zuckerfrei! Ein leckeres Grundrezept, das du nach Lust und Laune variieren kannst: Für mehr Exotik kannst du zusätzlich Rosinen oder getrocknete Cranberries unter den Teig rühren. Wenn du ein Nuss-Fan bist, mischt du einen Esslöffel Erdnussbutter unter den Teig. Oder du bestreichst den Teig vor dem Backen mit Pflaumenmus damit die Brownies noch saftiger werden. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!   Zutaten: (für ein kleines Backblech) 150 g (Dinkel-) Haferflocken 45 g Vollkornmehl 1 zerdrückte Banane 1 TL Backpulver 150 ml Soja- oder Nussmilch 150 ml Ahornsirup Prise Zimt Die HaferflockenRead More →

nicecream_header

Nicecream ist die natürliche & gesunde Antwort auf Eis! Das tolle daran: Nicecream schmeckt sogar noch besser als herkömmliches Milcheis und du kannst ganz leicht verschiedene Sorten selber herstellen. Als einzige Zutat brauchst du reife Bananen (am besten die mit braunen Flecken). Diese schälen, in 3 cm dicke Scheiben schneiden und einfrieren. Nicecream Grundrezept Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Banaen 6 EL Wasser  Wasser und Bananen mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. Schoko-Ingwer Nicecream Zutaten: (für 1 Personen) 1 1/2 gefrorene Bananen 5 g Ingwer 1 Prise Zimt 2 EL Kakakopulver 2 EL Ahornsirup 6 EL Wasser  Alles Zutaten mit einem Mixer oder Zauberstab cremig rühren. WeitereRead More →

greenday_header

Wie wäre es mit einem grünen Rohkosttag in der Arbeit? Denn: Grüne Lebensmittel wirken belebend und sind reich an Vitalstoffen. Das enthaltene Chlorophyll wirkt Eisen- und Magnesiummangel entgegen und bindet darüber hinaus krebserregende Giftstoffe. Ein Green Day bietet eine kleine Verschnaufpause für Körper und Seele. Gemeinsam detoxen Und da gemeinsam essen etwas geselliges hat, bietet sich der Green Day auch für die Arbeitstage an: Der eine Kollege bringt das Frühstück mit ins Büro, der andere das Mittagessen und ein weiterer ist für die Snacks verantwortlich. Hier ein paar grüne Inspirationen, vegan und rohköstlich: Frühstück: Grüner Smoothie à la Natalie Zutaten: (für 2 kleine Gläser) 2 Datteln 2Read More →

marmelade_header

Was verschenkst du dieses Jahr zu Weihnachten? Ich persönlich liebe es selbstgemachte Dinge zu verschenken die auch noch Verwendung finden: Zum Beispiel Marmelade! Die ist nicht nur ein Weihnachtsgeschenk, sondern auch ein schönes Mitbringsel für’s Adventsfrühstück oder ein kleines Dankeschön an Freunde oder Kollegen. Hier mein Lieblingsrezept, weil es schnell geht, ohne Zucker ist und immer ganz einfach gelingt:   Zutaten: 1 kg gefrorene Beeren  1 Pck veganes Geliermittel für 1 kg Obst (z.B. Konfitura von Biovegan aus dem Bioladen) 1 TL Zimt 2 EL Lebkuchengewürz 4 Schraub- / Einweckgläser (z.B. gesäuberte Joghurt- oder Gurkengläser)   Die gefrorenen Beeren in einem Topf aufkochen.  Topf vomRead More →

blaubeerbagels_header

Wenn du diese Bagels das erste mal probiert hast, wirst du hin und weg sein! Denn die zimtigen Brötchen schmecken nach Frühstück in Downtown Manhatten und haben mit ihrem NCY Flair definitiv Lieblingsrezept Potential! Voilà – das erste Gastrezept auf freewildsoul – danke an Wolff! (Erstveröffentlichung für die Diabetes Community der Blood Sugar Lounge) Der Ursprung von Bagels gilt als umstritten. Bäcker, die sich auf die Köstlichkeit spezialisiert haben, bewerben sie als jüdisches Traditionsrezept. In Deutschland verbinden viele mit dem zäh-weichen („chewy“) Brötchen vor allem eines: New York. Doch Bagels sind mehr als ein amerikanisches Frühstücksgebäck. Sie sind ohne Weiteres vegan herzustellen und bieten viel Raum für Kreativität. Gut investierte Zeit: ca. 2 Stunden für 8 Bagels.Read More →

erdnesskekse_header

Zu den schönsten Dingen der Vorweihnachtszeit zählt sicherlich das Plätzchen backen, wenn der Duft nach Zimt und Gewürzen durch die Zimmer zieht. In dieser Serie möchte ich euch meine drei veganen Lieblings-Weihnachtsköstlichkeiten vorstellen: Eine Gesunde Variante (Erdnuss-Kekse), klassische Ausstech-Plätzchen (Marmeladen-Plätzchen) und etwas aus der Ayurveda-Ecke (Chai-Plätzchen).   Erdnuss-Kekse Diese Plätzchen bestehen hauptsächlich aus Bananen und Haferflocken. Das schöne daran: Du brauchst nur wenige Zutaten, und du kannst gleich zwei Variationen aus nur einem Teig herstellen.   Zutaten: 2 reife Bananen 160 g Haferflocken 2 EL Erdnussbutter 80 g getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen oder Cranberries    Haferflocken mit einem Mixer klein schreddern. Bananen mit einer Gabel zu einem Brei zerdrückenRead More →