browniesvegan_header

Vegane Brownies (zuckerfrei)

Auch ohne Ei und Butter kann man lecker und einfach Backen. Diese veganen Brownies sind ruck-zuck zubereitet und dazu noch zuckerfrei!
Ein leckeres Grundrezept, das du nach Lust und Laune variieren kannst:
Für mehr Exotik kannst du zusätzlich Rosinen oder getrocknete Cranberries unter den Teig rühren. Wenn du ein Nuss-Fan bist, mischt du einen Esslöffel Erdnussbutter unter den Teig. Oder du bestreichst den Teig vor dem Backen mit Pflaumenmus damit die Brownies noch saftiger werden.
Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Zutaten:illustration_brownies
(für ein kleines Backblech)

  • 150 g (Dinkel-) Haferflocken
  • 45 g Vollkornmehl
  • 1 zerdrückte Banane
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Soja- oder Nussmilch
  • 150 ml Ahornsirup
  • Prise Zimt


Die Haferflocken im Mixer fein mahlen und mit Mehl und Backpulver mischen.

Die restlichen Zutaten dazu geben und mit dem Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten.

Ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf streichen.

Im Ofen bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Min. backen.

Die Brownies auskühlen lassen und in kleine Quadrate schneiden.

brownies

brownies

*** Auch lecker und perfekt gegen Herbst-Kälte: Veganer Schokoladenkuchen. ***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.