chaikekse_header

Vegane Weihnachtsplätzchen: Ayurvedische Chai-Kekse (Teil 3)

Zugegeben, diese Plätzchen sind etwas gehaltvoller als die low-carb Marmeladenkekse. Dafür sind sie aber auch kleiner und sorgen dennoch für eine feine Geschmacksexplosion im Mund.

 

Zutaten:Cookies_Illustration

  • 4 Chai-Teebeutel (z.B. Yogitee oder Kusmi Tea)
  • 50 g Rohrzucker
  • 200 g Margarine
  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker zum Wälzen

 

Den Teebeutel aufschneiden und den Inhalt mit einem Mixer oder Mörser zerkleinern und sieben.

Margarine und Zucker schaumig schlagen und Salz, Tee und Mehl unterrühren.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Danach aus dem Teig Kirschgroße Kugeln formen und in Zucker wälzen.

Die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech bei 170°C Ober-/ Unterhitze ca. 10 Min. backen.

Tipp: Die Plätzchen in einer gut verschließbaren Blechdose aufheben, so halten sie einige Wochen frisch.
chaicookies

chaicookies

chaicookies

chaicookies

chaicookies

chaicookies

chaicookies

chaicookies*** Noch mehr yogische Plätzchenrezepte findest du hier. ***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.